Was ist Data Science?

Daten sind heutzutage allgegenwärtig.

Daten sind heutzutage allgegenwärtig - in Social Media Profilen, in Zeitungen, auf Kassenzetteln und im Wetterbericht, in Online-Enzyklopädien wie Wikipedia, in Reden, im Radio, in Filmen, auf Fotos und an der Börse.

Data Science widmet sich der Frage, wie wir am besten Wissen aus solchen und anderen Daten gewinnen, um Probleme zu lösen und damit unsere Gesellschaft als Ganzes, unseren (zukünftigen) Arbeitgeber oder unsere Urlaubsplanung nachhaltig verbessern.

Warum ist Data Science cool?

Wir haben hier eine kleine Liste zusammengestellt, die zeigt, warum wir Data Science, Datenwissenschaftlerinnen, Journalistinnen und Hackerinnen cool finden:

  • Mai Thi Nguyen-Kim ist eine der bekanntesten YouTuberinnen. Sie beantwortet Fragen aus unterschiedlichsten Gebieten durch den Bezug auf wissenschaftliche Studien und Daten. Sie hat neben ihrem YouTube Channel maiLab auch einen Twitter-Account und ein Instagram-Profil.
  • Alice Echtermann ist Faktencheckerin bei Correctiv.org. Sie greift immer wieder Behauptungen auf, die in den Medien kursieren. Mithilfe von Daten schaut sie sich genauer an, ob diese Behauptungen Hand und Fuß haben. Hier findet ihr ihren Twitter-Account, und hier ihre Texte für das Correctiv.
  • Um das Statistikprogramm R herum hat sich eine große und sehr hilfreiche Community von Frauen gebildet, die auch gerne Einsteigerinnen unterstützen. Hier findet ihr den Twitter-Account von RLadies Berlin, hier die Website der globalen RLadies Gruppe.
  • Hier gibt es auch ein tolles Video von Tabea Glindemann, die auch Mitglied des Berliner Hackspaces für Frauen Heart of Code ist: “Oh no, cupid! Wieso dein Tinderwunsch bisher nicht in Erfüllung gegangen ist”